Solares

Dienstag, 17. Januar 2012

Na, wenn das nicht in den letzten Tages des Steinsbocks ein Zitat des Tages ist!

DAS Z I T A T DES TAGES widmet Ihnen -ein Sponsor-
________________________________________________________

Es ist leichter, den ersten Wunsch zu unterdrücken, als die folgenden zu erfüllen. Benjamin Franklin

Geburtstag hat heute: Benjamin Franklin
(17.01.1706 - 17.04.1790)

Funktion: Schriftsteller, Naturwissenschafter, Politiker, ab 1785
Gouverneur von Pennsylvania (USA, 1706 - 1790).

Heute ist: Dienstag, der 17. Januar 2012
Der 17. Tag des Jahres
Der 734.521. Tag unserer Zeitrechnung

Bauernregel des Tages: Wenn an Sankt Anton die Luft ist klar, gibt es ein recht trock'nes Jahr.

zitate.at || Offizieller Sponsor der deutschen Sprache || zitate.at gmbh
A-2540 Bad Vöslau || Telefon: +43(0)2252/71800 || Copyright by zitate.at

Donnerstag, 3. Mai 2007

Zum Gesagt sein!

Das Nachfolgende steht hier, weil ich es richtig und wichtig finde. Was nichts mit dem eigenen Senf zu tun hat.
Dem hier gibt es nichts wirklich Relevantes (von mir) hinzuzufügen.

Dies schreibt der
Solarförderverein

Solarindustrie muss Gewinne machen -
Die Notwendigkeit eines nationalen Alleingangs


Viele Menschen sehen in tiefer Sorge das Desinteresse der
Bush-Administration oder das angebliche Desinteresse der indischen oder chinesischen oder anderer Bevölkerungen am Klimaschutz. Sie können sich nicht vorstellen, wie ein nationaler deutscher Alleingang das weltweite Problem lösen könnte.
Wenn Klimaschutz nur aus Emissionshandel, Energiesparen und Verzicht bestünde, dann wäre in der Tat die Lage aussichtslos.

Glücklicherweise haben aber Ingenieure in Europa, Japan und USA eine
Reihe von Erfindungen gemacht, mit denen Energie emissionsfrei aus
Sonne, Wind, Wasserkraft und Biomasse sowie Geothermie gewonnen werden
kann. Mit Hilfe dieser Erfindungen werden in Deutschland schon 13
Prozent des Strombedarfs erzeugt und die Menge der installierten Anlagen steigt ständig. Die Massenproduktion senkt bereits die Kosten. In wenigen Jahren kann Strom aus solchen Anlagen billiger sein als Strom aus Kohle-, Öl- und Gaskraftwerken. Dann werden auch die ärgsten Klimamuffel - auch die in Indien, China oder den USA - schon aus Preisgründen lieber Solaranlagen, Windanlagen, Biogaskleinkraftwerke und Stromspeicher einkaufen als Dieselgeneratoren oder Kohlekraftwerke.

Es genügt deshalb, wenn wir BEI UNS im Land die neuen Techniken zur Marktreife bringen und durch weitere gesetzliche Verbesserungen und Anreize diesen Vorgang noch beschleunigen. Das ängstliche Schielen darauf, ob andere Staaten einen ähnlichen Beitrag wie wir zum Klimaschutz erbringen, ist unsinnig, fast sogar lächerlich:
Wann hat jemals ein Land die Entwicklung neuer Produkte davon abhängig
gemacht, ob die anderen Länder einen "angemessenen Anteil" beitragen?
Hat Henry Ford darauf gewartet, dass in Deutschland das Automobil in die
Massenproduktion kam? Hat Microsoft erst dann mit der Verbreitung von
Windows Ernst gemacht, nachdem europäische Firmen versichert haben, sie
würden auch einen angemessenen Anteil an Computerprogrammen erstellen?
Völlig absurd, solche Ideen! Soll vielleicht die deutsche Firma Enercon
- Weltmeister beim Bau von Windanlagen - zögern, weil viele andere
Länder keinen Anteil an der Windradproduktion aufweisen können?

Merkwürdig, dass viele Menschen noch immer nicht die wirtschaftlichen
Chancen begriffen haben, die - auch im Klimaschutz - demjenigen winken,
der mit seinen Produkten früher die Marktreife erreicht und den
Weltmarkt erobert.

Die Gegner der Energiewende stehen nicht nur in Indien, in China oder im
Weißen Haus, sie stehen auch mitten unter uns. Dabei tut ihre Motivation leider nichts zur Sache. Im Hinblick auf das Endergebnis ist es nämlich gleichgültig, ob jemand die Erneuerbaren Energien als Konkurrenz ansieht und sie deshalb verhindert, oder ob er durch Vorurteile und Zweifel zum Bremser wird. Die Gegner fordern Verlängerung der Laufzeiten für die Atomkraftwerke, angeblich um Zeit für den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu gewinnen, und sie erschweren im selben Bundesland die Genehmigungsvoraussetzungen für den Neubau von Kleinwasserkraftwerken und Windanlagen auf das Unerträglichste.
Die Gegner/Bremser jammern, wenn bei der Solarenergie Gewinne gemacht werden - so als gäbe es in anderen Zweigen der Energiewirtschaft nicht erheblich höhere Gewinne. Sie halten sich für Wirtschaftsexperten und haben noch nicht einmal begriffen, dass Unternehmer sich nur dann einer neuen Technik zuwenden, wenn sie mit ihr höhere Gewinne erzielen können als mit der bisherigen Technik. Sie beklagen, dass die Gewinne bei der Produktion von Solaranlagen auf Kosten der Verbraucher gemacht werden - so als würden Gewinne in anderen Zweigen der Energiewirtschaft von einer guten Fee überreicht. Sie schreiben in einer hochbezahlten Studie für das Umweltministerium den Satz "Eine Fortsetzung dieser Wachstumsentwicklung (der Photovoltaik) über einen längeren Zeitraum ist in Deutschland nicht vorstellbar".
http://www.sfv.de/lokal/mails/wvf/zuwachsz.htm
Sie offenbaren damit einen erschreckenden Mangel an Phantasie oder schlimmer noch einen erschreckenden Mangel an wirtschaftlichem Hintergrundwissen. So hat z.B. das rasante Wachstum des Handy-Markts erst dann aufgehört, als jeder überhaupt in Frage kommende Bürger mindestens ein Handy hatte, und von einer solchen Sättigung ist der Photovoltaik-Markt noch meilenweit entfernt!
Wahrscheinlich können sich die gleichen Leute auch nicht vorstellen, dass der Meeresspiegel steigt, wenn alle Gletscher abschmelzen. Vielleicht hilft ihnen ein Blick auf die Landkarte:

Für Bremser, Zweifler und Verzweifelte haben wir die Möglichkeit eines vollständigen Umstiegs auf Erneuerbare Energien ganz kurz und anschaulich auf unserem Flyer 100 % dargestellt. Machen Sie sich die Freude und schauen Sie ihn an.
Kopieren Sie den Flyer, geben ihn weiter. Legen sie ihn Ihren Briefen bei. Vielleicht können Sie den Flyer sogar als kostenlose Werbung Ihrer Zeitung beilegen - fragen Sie einfach mal nach.
Die Versorgung mit 100 Prozent heimischen Erneuerbaren Energien muss im Gespräch bleiben!

Update:
Wer die Botschaften lieber gesungen hört, kann es hier probieren:
http://www.sfv.de/artikel/2007/hiphop_s.htm

Freitag, 30. Juni 2006

Aufstellen- Loslächeln

Eine Ebay. Hymne? Was soll denn das sein?
Kriegt "nur" raus, wer Blogs liest:
Dieses etwa...
Wo der Link hierin geht...

Montag, 1. Mai 2006

Danke Sonne für die Wonne

Beltaine sagte mein Herz, sei auch dann ein Siegesfest für die Sonne, wie in obigem Link heißt, wenn zwischen Erwartung und Erfüllung ein Schatten der Vergangenheit liegt. Und dieses Loslassen gebar den Lohn der Überwindung.
Schön ist die Welt
vergangen das Alte
mitgenommen seine Weisheit
verlassen die Trauer
Leben vorwärts ins Licht
und (bald) befriedet die (letzten) offenen Enden

Was am jüngsten Neumond zu erblühen begann,
gewinnt täglich an Kraft
Und beide
Luna und Helios
haben einander bei den Händen
um der Welt zu sagen

Hier sind WIR
wer seid ihr,
dass ihr uns ansehen wollt?

Sonntag, 2. April 2006

Passend

Auf dieser Seite hier kann man sich - wie der Name sagt, Zitate anschauen und ein tägliches (kommt am frühen Morgen) holen. Da (immer) ein Geburtstagskind an der Reihe ist, passt es oft mehr auf diese Weise. Heute aber musste ich nach meinem Rundblick durch mir online Vertrautes (nicht zum ersten Mal) feststellen, dass es einfach perfekt passt.

"Schlechte Argumente bekämpft man am besten, indem man ihre Darlegung nicht stört."

Sir Alec Guinness
Geburtstag hat heute: Sir Alec Guinness
(2.4.1914 - 5.8.2000)

(Auch mit einem Schuss Selbsttkritik natürlich im Kopf) sollte diese Einsicht vor dem Betätigen des Kommentieren-Buttons immer wieder ins Bewusstsein gerufen werden.
Noch immer wehrt sich das alte hier, die eisige Umklammerung des Wasser-Elements, aber die Sonne - wessen Licht spendet hier Lebensenergie? - duldet kein Weisses

Hinfort-mit-dem-Alten-

Mittwoch, 29. März 2006

Es ist soweit

Die Mondin vor dem Sonnenkreis aber in diesen Breiten ein Teil, den sie nicht überdeckt, dazu wenige Minuten zuvor der Neumond, gute äußere "Anlässe", für eine Innenschau.
Die Sonne scheint durchs Ostfenster, in diesen Minuten des Schreibens und sie versucht sich an den Schatten, die von oben auf dem Kreis lasten und mich herniederdrücken. Ich werde weiter gehen. Schritt für Schritt. So wie ich es gelernt habe in den Monden des Glücks in den Jahren zwei, drei und vier.

Die Hoffnung bleibt ewig.

Und nun den Blick nach vorn gelegt.

Dienstag, 28. März 2006

Durchlebt

Viel zu kalt und zu nass - Dieser Winter hat mir als äußeres Zeichen, meiner inneren Lage alles abverlangt. Er hat mir gespiegelt, wie ich verfasst bin, auch wenn ich es so lange (und zwischendurch immer mal wieder) nicht habe sehen wollen.
Und mit dem Grübeln drüber, was er wohl all den anderen Menschen sagen sollte, verbringe ich nicht zuviel Zeit. Doch muss es wohl eine mächtige Botschaft gewesen sein.

Nur geht es aufwärts, doch der Mut, der sich damit einstellen sollte, hat etwas Rückstand. Woraus ich wohl schlussfolgern soll, dass Geduld gefragt ist. Ich werde sie aufzubringen versuchen.

Sonntag, 19. März 2006

Geboren

Im Netz treibe ich mich ja schon länger herum, als dieses Blog alt ist.
Doch über die Weile hinweg wurde manches ein wenig hausbacken.

Deswegen pünktlich zum Frühlingsanfang steht nun die Vorschaltseite

gerandalf.net

die ein wenig sortiert, was mich ausmacht.

Und dass sie am Vorabend von Ostara
fertig geworden ist, ist natürlich kein Zufall, freut mich aber trotzdem!

Gerandalf

Na endlich

Endlich endlich... Spät, aber nicht zu spät keimt endlich auch in den nördlichen Bergen das Grün in der Märzsonne.

Samstag, 18. März 2006

Melancholie...

Schau ich auf die Webcam-Ansichten, könnt ich glatt den Blues kriegen. Doch was tun, wenn ich ihn nicht kann?
Ehrensenf frisch gekürter Preisträger in der Leadacademy-Kategorie Online-Webfeature hat einen Link parat: zum Desktopblues
Und wir stellen en detail fest: Eine Schweizer URL...
Was zu zeigen war...

Lions Cottage

Ein Sonne-Mond-Symbolon

Zeichen

DAS LAND
(Richtung Seelenaue)

Eine Ehre
DIE MONDIN
CUR RENT MOON
moon phase info

kostenloser Counter

Visitor locations Want to Get Sorted?
I'm a Gryffindor!

I am a
Canna

What Flower
Are You?

Aktuelle Beiträge

Als die Alt-Griechen...
Es ist eine Katastrophe! So oft schwingt das Wort...
gerandalf - 26. Feb, 08:41
Wie ich Mitglied bei...
25 Jahre sind genug. Na, so allgemein, kann man das...
gerandalf - 18. Jan, 09:16
Jubiläum, oder:...
Moos wächst längst auf der Rinde jenes verdorrrten...
gerandalf - 3. Dez, 09:23
Ein Augenöffner
Nicht geplant, zumindest nicht vordergründig,...
gerandalf - 10. Feb, 09:08
Nichts ist Zufall
Das Wort war noch zu haben. http://www.wortpat enschaft.de/picture_pate.p hp?wort=Mittelerde
gerandalf - 4. Apr, 21:05

Suche

 

Status

Online seit 4455 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Feb, 08:52

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Abseitiges
Frühlingsansichten
Impressum
Kammerphilosopie
Land im Fieber
Löwengebrüll
Pandoras Krug
Seelenstrudel
Solares
Unsortiertes
Vaterrolle
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren